Digital

Zwischen Wald und Feld

 

Oder momentan auch: Zwischen Baum und Borke – so fest­gefressen und aussichts­los zumindest fühlt es sich in Europa mit jedem neuen Nachrichten­splitter noch ein bisschen mehr an. Die jüngsten Wahlen in GB zum Beispiel: Wenn wir soweit sind, dass für die Mehrheit der Wählenden tatsäch­lich ein patho­logischer Lügner noch die attrak­tivere Alter­native darstellt, dann läuft doch irgendwas unrund?! Und auch was dieser Tage aus Madrid, von der Klima­konferenz, zu hören ist, trägt nicht eben zum Frohsinn bei. Dies ist, alles in allem, mal wieder so eine Phase, in der ich mir manchmal wünschte, bescheuert zu sein, denn dann würde ich mir nicht so viele trübe Gedanken machen …

… das mal ganz ohne auch nur den Versuch einer Lösung in den Raum gestellt. Und jetzt noch ein paar trübe Bilder, zur Abwechslung übrigens mal wieder aktuelle. *

* tja, das lässt nach mit den aktuellen Fotos: Denn die auch beruflich genutzte dicke DSLR darf gern möglichst noch die restlichen 30 Jahre bis zur Rente halten, damit ich nicht noch mal so ein blödes Ding kaufen muss, also nehme ich sie nicht mehr bei jedem Wind und Wetter mit; aber die Kompakte, mit der ich diese Fotos gemacht habe, ist von ihrem Wesen her (und wie man hier zumindest teil­weise sieht) halt eher ein Schön­wetter­spielzeug …

5 Comments

    • chw

      Ich werde es auch nie verstehen, wozu man im zivilen Leben dieses Stacheldrahtzeug braucht (in diesem Fall umrankt es einen Sportplatz …). – Zum Glück geht in der Verkleinerung fürs Web das Bildrauschen (das die Kamera gleich über Basisempfindlichkeit zeigt) ziemlich verloren; in Lightroom sieht das teilweise echt unschön aus.

        • chw

          Ich vermute ja eher, dass der Stacheldrahtzaun von einem Hersteller von Fußbällen gesponsert worden ist 😉
          Im Grunde darf man sich aber auch nicht davon nervös machen lassen, wie die Bilder bei 1:1-Pixeldarstellung aussehen, das ist ja nach der Bearbeitung überhaupt nicht mehr der Fall. Vergess ich aber auch immer wieder …

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: