Kleinbild

Morbider Charme


Ebenfalls Paris 1995; damals war T-Max 3200 mein meist­benutzter Film, weil ich unter möglichst vielen Bedin­gungen ohne Stativ foto­grafieren wollte, und dement­sprechend ist alles grob­körnig – Flexi­bilität bei der Empfind­lichkeit ist der eine Punkt, den ich bei Digital­kameras tatsäch­lich besser finde als beim (Kleinbild-)Film. Für solche Motive wie hier ist der Verzicht auf Stativ-Gehampel ja abseits aller Diskus­sionen um Verbote generell zu empfehlen, wenn man nicht ständig die Frage beant­worten möchte, warum man denn ausge­rechnet das fotografiert 🙂

2 Comments

  • siebbi

    Zitat aus dem Film „One Hour Photo“ von 2002 mit Robin Williams:
    Sy Parrish: Most people don’t take snapshots of the little things. The used Band-Aid, the guy at the gas station, the wasp on the Jell-O. But these are the things that make up the true picture of our lives. People don’t take pictures of these things.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: