Mittelformat

Rollfilm des Typs 120, das Negativformat geht je nach Kamera oder Rückteil bei nominell 4,5x6 cm los. Neben je einem Filmeinsatz für dieses Format und für 6x7 (zur Benutzung in größeren Balgenkameras) verwende ich meist Rollfilmkameras für 6x6- oder 6x9-Negative: neben der wunderbaren Hasselblad 500 sehr gern auch historische Einfach­kameras wie die Agfa Clack, Agfa Isolette oder andere Flohmarktfunde.

  • Zweierlei Angst – Sammelnotizen 25. März

    In Gesprächen und im Mail­verkehr begegnen mir dieser Tage zwei unter­schied­liche Ängste. Die eine Sorte ist mir selbst nicht ganz fern, wobei ich mich dies­bezüg­lich noch nicht als ängst­lich, sondern eher als besorgt einstufen würde: Das ist die Angst vor…

  • Musikentdeckung: Robert Carl Blank

    I’m still evolving out loud Laut seiner Website ist er schon seit Anfang der Nullerjahre in Deutschland als Singer/Songwriter unterwegs, aber wir haben Robert Carl Blank erst diesen Sommer auf dem Bandfestival Bargfeld-Stegen entdeckt. Und wir waren beide begeistert –…

  • Selfie

      Sozusagen ein visuelles Nachwort zum Bahn-Artikel neulich, entstanden beim ausge­dehnten Warten im Regionalzug, als uns ein Stellwerk­ausfall, nachdem wir bereits mit einer Stunde Verspätung in HH ange­kommen waren, weitere 40 Minuten Aufen­thalt bescherte. Da ich dieses Negativ (Foma 400…

  • Symmetrie, irgendwie

    Keine Montage: So liegen die beiden Negative direkt hinter­einander auf dem Streifen – zu schade zum Einzeln­zeigen … Die Sonnen­blume steht bei uns im Garten, der Leuchter hängt in der Ahrens­burger Schloss­kirche, daselbst fotografiert während der Nacht der Kirchen.

  • Elbbrücken

      Fällt alten Analoghasen was auf? Genau, die Rand­markierung „Kodak E200“ weist das Material als Ektachrome, also Farb­diafilm aus … Aber weil ich beim Testen der mir neu zugelaufenen Rolleicord (ein Modell von ca. 1939) einen Fehler gemacht und nur…

  • Osterbrooklyn

    Kleiner Kulturtipp zum Wochenende: Rund um den kleinen Wohnwagen am Löschplatz in Hamm-Süd, den ich vorigen Dezember kennen gelernt habe (also beides, Wagen und Platz), findet am 13./14. September das Osterbrooklyn-Festival statt. Das ist so eine Art Saison-Höhepunkt der sympathischen…

  • Atlantic Sail

      Nur auf diesem Bild segelt der 296m-Container­frachter Atlantic Sail unter Hamburger Flagge … Letztere gehört nämlich zur Barkasse Diplomat, von wo aus das Bild während einer Hafen­rund­fahrt entstanden ist – diesmal wieder mit meinem 100 Jahre alten 13,5-cm-Objektiv. Ein…

  • Diplomat

      Zwei Fleete näher an der Hamburger City als die Seute Deern liegen die Diplomat und noch einige andere Barkassen, außerdem die Fluss­schiffer­kirche. Rechts hinten das Mahnmal St. Nikolai.

  • Seute Deern

      Die Seute Deern – hochdeutsch etwa „Zuggerschnegge“ 😉 – ist ein ehemaliges Seebäder­schiff, das derzeit im Hamburger Traditions­schiffhafen am Sandtorkai liegt. Fotografiert vom Kaiserkai gegenüber mit der Reisekamera und 90mm-Objektiv auf Fomapan 100 Rollfilm.