Analog SW

Schwarz, Weiß und unendlich viele Töne dazwischen. Meine Schwarz­weiß­filme entwickle ich nach längerer Dunkel­kammer-Abstinenz seit Frühjahr 2015 wieder selbst – in allen Formaten, siehe Unter­kategorien. Fürs Blog scanne ich meist vom Negativ – entweder mit einem Flach­bett­scanner mit Durch­licht­einheit oder mit der Digital­kamera und Makro­objektiv auf dem Leuchttisch.

  • Meer davon

    Ein Film aus dem Herbsturlaub war ja noch unentwickelt – bis vorgestern. Ein gutes Dutzend Aufnahmen, nebenan in der Schwarzweiß-Galerie, entstanden mit der hundert Jahre alten Plattenkamera auf Rollfilm, teilweise auch mit Graufilter dabei (aber das mag das Filmrückteil nicht,…

  • Ich war im Wald

    Es wäre ein bisschen was zu sagen (wenn denn genug Zeit dafür wäre), denn in meiner näheren und ferneren Umgebung liegt einiges im Argen. Aber erst mal freue ich mich: Denn am Sonntag hatte ich einen halben Tag frei, was…

  • Neue Silberpixel

    Mein Stresspegel sinkt. Nur ein bisschen, und absehbar auch nur vorüber­gehend, aber immerhin. Noch reicht die Muße zwar nicht für neue handwerkliche Aktivi­täten in Druckerei und/oder Dunkelkammer, aber zumindest habe ich inzwischen sämt­liche film­basierten Fotos fürs Web aufbe­reitet, die ich…

  • Otto im Wind

    Der mit Abstand höchste Punkt meiner näheren Umgebung: der Lange Otto auf dem Großen Hahnheider Berg. Das Hügelchen selbst misst niedliche 99m über NN, ist dabei aber immerhin steil genug, um Wanderern und Radlern auf den letzten Metern ein paar…

  • Twins

    Mal wieder ein bisschen was Verschleiertes. Dies ist der abgelegene Teich, der neulich bereits nebenan Thema war (hier, hier und hier), fotografiert mit der Reisekamera und dem wunderbaren 127er auf 9×12-Strichfilm als Versuch, vielleicht doch mal ein Rezept hinzu­bekommen, wie…

  • 1/30

    Gleiche Gelegenheit und gleiche Technik wie beim vorigen Bild, nur in Lightroom anders getont. Ein klassischer Fall von Einen Versuch war’s wert, aber … – zwar war das Objektiv ganz offen, um auf eine kurze Verschlusszeit zu kommen (hier eine Dreißigstel),…

  • O. T.

    Bevor der Monat ganz rum ist, noch mal ein aktuelles, vor knapp 14 Tagen fotografiertes Schwarzweißbild (Fomapan 100 4×5 Zoll, 210mm und Orangefilter). Zu berichten gibt es nichts weiter, ich komme vom Schreibtisch de facto nicht mehr weg. Grade dass…

  • Mehr als genug

    Kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal schon im April akute Wald­brand­gefahr hatten – und die Trocken­heit will noch gar kein Ende nehmen. Ich glaube, selbst wenn ich nicht sowieso ein November­typ wäre, hätte ich mittlerweile die Nase…

  • Mondaufgang

    Was Farbfilterung für Schwarzweißbilder angeht, bin ich ein bisschen aus der Übung: Hier hätte man den Mond gern ein bisschen besser sehen dürfen, aber das Grünfilter war offenbar nicht die beste Wahl zur Kontrast­verstärkung. Bei einer zweiten Analog-Version dieses Bildes,…