Digital

Diese Farbraum-Sache ist doch noch komplizierter

Heute früh hatte ich hier einen Eintrag zu anderen als sRGB-Farbräumen in WordPress veröffent­licht, aber wie sich raus­stellt, war der noch nicht ganz zu Ende gedacht (bzw. … getestet) und ist deshalb wieder ins Entwurfs­stadium zurück­versetzt worden. Denn außer der Bearbeitung, die WP den Bildern ange­deihen lässt, um z.B. Minia­turen anzu­zeigen, spielt ganz offen­sicht­lich auch der verwen­dete Browser eine Rolle. Während mein Jetzt-wieder-Standard­browser Firefox drama­tische Unter­schiede zwischen sRGB und ProPhoto RGB macht, sehen dieselben Beispiel­bilder in Opera absolut identisch aus. – Alles also sehr verwir­rend, und bevor ich mich dazu noch mal näher äußere, muss ich das zuerst syste­matisch auseinander­klamüsern.

Wer sich die Sache selbst mal anschauen mag, hier noch mal meine Probedateien von vorhin, alle vom selben Bearbeitungsstadium aus Lightroom exportiert:

Variante 1 – bei den folgenden drei Bildern ist im image-Block die jeweilige Originaldatei eingebettet:

Wolkenhimmel, sRGB-Farbraum
Originaldatei: sRGB-Farbraum
Wolkenhimmel, Adobe-RGB-Farbraum
Originaldatei: Adobe-RGB-Farbraum
Wolkenhimmel, ProPhoto-RGB-Farbraum
Originaldatei: ProPhoto-RGB-Farbraum

Variante 2 – hier habe ich im image-Block die Bildgröße groß eingegeben, es ist also die jeweils größte von WordPress skalierte Version der Bilder eingebettet:

Wolkenhimmel, sRGB-Farbraum
Originaldatei: sRGB-Farbraum
Wolkenhimmel, Adobe-RGB-Farbraum
Originaldatei: Adobe-RGB-Farbraum
Wolkenhimmel, ProPhoto-RGB-Farbraum
Originaldatei: ProPhoto-RGB-Farbraum

4 Comments

    • cwoehrl

      For your convenience: Ich hab oben im Artikel gerade noch einmal meine ursprünglichen Testdateien hochgeladen. Allerdings hat das Ganze auch ein bisschen was Esoterisches, denn auch in Opera sieht man manchmal Unterschiede auch zwischen den Originaldateien und manchmal aber nicht, und das liegt nicht an irgendwelchen Zwischenspeichern, weil ich die Caches immer wieder lösche. Und auf dem Tablet ist es alles noch mal anders … Da habe ich die Systematik noch nicht herausgefunden. Viel Spaß jedenfalls beim Ausprobieren (ist ja ein bisschen ein merkwürdiges Hobby ;-))

  • Thore

    Gibt es irgendwas worauf ich besonders achten kann oder soll bei den Bildern? Ich neige allgemein dazu schwer Unterschiede zu erkennen. Und bei mir sehen am Mac in Firefox, Chrome und Safari alle Bilder jeweils identisch aus. Ich springe seit 10 Minuten von Bild zu Bild, von Browser zu Browser und sehe keine Unterschiede.

    • cwoehrl

      In der intensivsten Farbigkeit des Bildes sind die Wolken im Schatten blau, in den Lichtern haben sie einen Rosastich und rechts hinter der Baumsilhouette leuchtet es gelb-golden. Das sollte immer auf das jeweils erste von drei Bildern zutreffen. Das jeweils dritte Bild wird in manchen Browsern so stark entfärbt dargestellt, dass man das Gelb nur erahnen kann und alle restliche Farbigkeit ist weg, die Darstellung ist fast graustufig. Und das jeweils zweite Bild ist irgendwo dazwischen angesiedelt.

      Dies schreibe ich jedenfalls an einem 10.13-Mac mit dem Opera-Browser, der in der aktuellen iPad-Variante und auf 10.15 immer volle Farbigkeit anzeigt; und hier stellen sich die Bilder dar wie oben beschrieben, also extrem unterschiedlich. Wenn ich den Effekt auf 10.15 nachvollziehen will, muss ich Firefox nehmen. Aber ich hab bisher nicht die Zeit gehabt, das wirklich systematisch nachzuvollziehen; ist vielleicht auch nicht so wichtig. Ich habe mich nur in letzter Zeit ein paar Mal geärgert, dass die Bilder, die ich zu WP hochgeladen habe, überhaupt nicht mehr so aussahen, wie ich sie angelegt hatte, und einfach nur ärgern, ohne was zu ändern zu versuchen, ist nicht so mein Stil 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.