Digital,  Randbemerkungen

Vermischtes, 13. November 2020

Crypto Wars forever: Niemand erwartet ernsthaft, dass die Diskussion um sichere Verschlüsselungs­verfahren jemals zu Ende ist. Aber allmählich dürfte die Argumentation ehrlicher werden: Wer anno 2020 immer noch fordert, Sicherheits­lücken zu konstruieren, die sich nicht miss­brauchen lassen, ist entweder ahnungslos oder zynisch, was beides nur so halbdufte Eigen­schaften für Akteure in der Gesetz­gebungs­branche sind. Sagt doch einfach, ihr wollt alle elektro­nische Kommu­nikation jederzeit mitlesen können und das ist euch so wichtig, dass ihr dafür auch die Sicherheit von Online-Banking, Telemedizin und allen übrigen auf Vertrau­lichkeit basierenden Diensten kompro­mittieren möchtet. Darum geht es, und im Ernst: Jede:r am Thema Interessierte weiß das seit ewig und drei Tagen. Wen wollt ihr denn noch anlügen?

***

Sicher abbiegen: Warum nur fällt mir bei ahnungslos oder zynisch immer gleich unser Bundes­menschen­verstands­minister ein? Warum auch immer: Der Kollege merkt ja gerne mal nichts und muss daher gelegent­lich auf Sachen hinge­wiesen werden. Zum Beispiel darauf, dass es keinen erkenn­baren Grund gibt, die längst überfällige Verpflich­tung zum Einbau von Abbiege­assistenten in LKW noch jahrelang zu verschleppen und dann auf Neufahrzeuge zu begrenzen. (Der Link führt zur entsprechenden Petition.)

***

Perversion in Blech: Aber manche sind wohl der Meinung, dass wir eher noch viel mehr optische und physische Gewalt im Verkehr brauchen. Habt ihr beispiels­weise schon vom unlängst für 2021 ange­kündigten BMW iX gehört? Ein elek­trisches SUV der größeren Sorte, das dank groß­zügigen Einsatzes von Alu und Carbon auf ein Leer­gewicht von nur zwei­einhalb Tonnen kommt, die dann von 500 PS auf überhöhtes Tempo gebracht werden. Und das ist auch nur exem­plarisch raus­gegriffen, die einschlägigen News-Seiten sind voll von solchen Dingern. Lass uns mal den gleichen Mist bauen wie voriges Jahr­hundert, nur mit Elektro – die Kundschaft will es ja haben. Bei solchen Sachen finde ich immer, dass wir in Deutsch­land noch viel zu wenig Regu­lierung haben – solche Blech gewor­denen Perver­sionen dürften gar nicht zulassungs­fähig sein. – Und genau dafür, in solchen Monstern durch die Gegend jagen zu können, lassen hessische Grüne grade einen Wald roden, um noch mal eine Autobahn bauen zu können. Man kann im Moment gar nicht so viel essen, wie man … ihr wisst schon.

Jogger in Blau vor Schilfgürtel unter grauem Novemberhimmel
Blauerlauf – neulich an der Trave bei Dänischburg. Mehr von diesem Tag heute nebenan.

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: