Randbemerkungen

Effizienz

Sehr geehrte …,
auf Ihrer Website habe ich Dokument XYZ gelesen. Leider beantwortet es folgende Frage nicht: … Ich bitte daher um ergänzende Auskunft.

Sehr geehrter …,
bitte lesen Sie Dokument XYZ.

Hat da jemand irgend­welchen Consulting-Bengeln viel Geld in den Rachen geworfen? Oder bedarf es bloß eines hinrei­chenden Quantums Menschen­feind­lichkeit, um von selbst auf die Idee zu kommen, dass sich ein Groß­teil aller Kunden­dienst­fälle von selbst erledigt, wenn der First-Level-Support nur schnell, arrogant und nutzlos zugleich ist?

15 Comments

      • alicemakeachoice

        Ich kann dich so gut verstehen, wollte ich gestern ein defektes Headset umtauschen, musste beim Hersteller anrufen und noch tausend Tricks probieren, bevor der Austausch gestattet wurde. Ich bekam fast ein schlechtes Gewissen und kam computertricksend an meine Grenzen. Wenn ich bedenke, dass die Herstellung wohl nur ein paar Euronen kostet, haben sie mit dem Stundenlohn für den überengagierten Callcentermitarbeiter ein schlechtes Geschäft gemacht…

        • cwoehrl

          Es ist und bleibt unbefriedigend, wenn man nur mit Schummeln und Tricksen zu dem kommt, was man guten Gewissens als sein Recht empfindet – vor allem wenn man in der Erziehung gewisse moralische Ansprüche hat und in solchen Momenten das Gefühl hat, als Vorbild zu versagen.

  • hanneselch

    Bei manchen Firmen hab ich echt den Eindruck: Bloß keine sinnvolle Auskunft geben, lieber den Kunden hinhalten und hoffen, dass er von selbst aufgibt.
    Es geht auch ganz anders. So. An wen wende ich mich, wenn sie nächste Kaufentscheidung ansteht?

    • cwoehrl

      Bei Kommunikationstechnik ist man traditionell schon für Kleinigkeiten dankbar … Falls mein Glasfaseranschluss in den nächsten paar Monaten freigeschaltet wird, wäre das dann noch im VIERTEN JAHR nach Vertragsabschluss 🙁

        • cwoehrl

          Erinnern kann ich mich auch noch an nahezu unbenutzbares Internet … die Zeit ist hier zum Glück vorbei. Deshalb klemme ich mich auch gar nicht sehr dahinter, dass die Glasfaser (die ja schon im Haus liegt) endlich funktioniert – wird dann bloß wieder teurer in der Grundgebühr, ohne dass ich es im Moment brauche. Wenn es noch ein Jahr oder zwei länger dauert, wär mir das egal 🙂

Schreibe einen Kommentar zu hanneselch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: