Digital,  Randbemerkungen

Übrigens flauscht es noch

Amsel, leicht verwackelt
… und manchmal flufft es.

Man weiß ja vor lauter Feedreaderei gar nicht, wer sich die liebevoll gestaltete Website überhaupt noch im Original anguckt, aber falls schon jemand die Randspalte mit farbenfrohen Querverweisen zu meinem Fluff- und Flausch-Blog vermisst: Die gibt es noch, sie ist lediglich hinter den kleinen Pfeil oben links gewandert, damit die Startseite ein bisschen aufgeräumter aussieht. Ein Klick, und sie ist da, in alter Schönheit.

Technische Details: Diese einblendbare Widget-Area ist ein Feature des hier aktiven Themes Ashe (dort auch schon in der Free-Version enthalten). Und dass man die Beitragsbilder der Pixeleien sehen kann und nicht bloß einen Textauszug, funktioniert dank des im vorigen Beitrag erwähnten Plugins Jetpack, wo man einige Widgets zuschalten kann, die ohne wp.com-Integration nicht funktionieren.

(Nachtrag: Wenn es zwischendurch keine Bilder, sondern nur Text-Links gibt, dann ist Jetpack grade mal wieder unzuverlässig – das kommt alle paar Wochen vor und dann switche ich vorübergehend auf normales RSS.)

4 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: