Digital

Heute mal nicht trüb

20191215_chw_011-2

Wunderschönes Licht heute, beste Bedin­gungen für einen kleinen Sonntag­mittags­spaziergang.

6 Comments

  • chw

    Wobei das, was meine Digiknipse aufzeichnet, halt schon ziemlich trüb aussieht – links ein JPG aus der unbearbeiteten Raw-Datei, rechts das Ergebnis einer knappen Minute Lightroom. Und rechts ist definitiv näher an dem, wie es sich heute anfühlte

  • siebbi

    Wie „unbearbeitet“ ist unbearbeitet bei RAW? RAW sind erstmal nur die Messwerte des Sensors. Schon die Interpretation dieser Daten zur Anzeige oder zu einem vermeintlich unbearbeiteten jpg ist doch schon Bearbeitung, unterscheidet sich von Software zu Software und kann in Lightroom (zumindest in neueren Versionen) über das Profil beeinflusst werden. Ohne, dass man auch nur einen einzigen weiteren Regler verschiebt. Allerdins wahrscheinlich nicht so stark wie in Deinem Beispiel.

    • chw

      Also meine Lightroom-(5.7-)Importvorgabe sieht seit Jahren so aus, dass der Weißabgleich aus der Kamera genommen wird und alle Regler auf Neutral-/Nullposition bleiben (Schärfen auf 25). Dadurch und weil ich bei der Belichtung eher knapp bleibe, damit ja kein Weiß ausreißt, sieht das vor Bearbeitung immer extrem öde aus. Ich habe früher mal mit einem Preset experimentiert, mit dem es nach Import gleich fast schon wie im Bild rechts aussah (abgesehen davon, dass hier noch ein kräftiger Helligkeitsverlauf drin ist); aber ich tue mich in der Regel leichter mit der Entwicklung, wenn ich möglichst flache, langweilige Ausgangsdaten habe.

      • siebbi

        Presets meine ich nicht. Schon Kameraprofile. Bei Deiner Lightroom-Version stecken die wahrscheinlich noch unter Kalibrierung. Inzwischen sind die in die Grundeinstellungen gewandert.

        • chw

          Ach richtig, das Menü gab es ja auch mal … das hab ich ganz am Anfang auf Adobe-Standard gestellt und dann ausgeblendet 🙂 Stimmt, das sind insofern schon keine Rohdaten mehr; wobei – sogar zwischen „Camera Faithful“ und „Camera Neutral“ gibt es schon Unterschiede im Detail, welches ist denn nun das Original?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: