Kleinbild,  Planfilm

Sonntagsgalerie: Rheinsberg 3

 

Retrospektiv wäre hier die Panorama­kassette sinnvoll gewesen, denn der Bildkreis des Ultra­weit­winkels erlaubt nur geringe Verstell­wege (siehe obere Ecken), und meinen eigenen Schatten hätte ich dann auch noch weggeschnitten. Aber ich war mit leichtem Gepäck unterwegs und hatte bloß ein Minimum normaler Kassetten dabei.

Bei diesem Bild war, à propos Fotografie ist kommunikativ, Kommu­nikation in die andere Richtung gefragt: Als ich gerade mit Einstellen fertig war, stellten sich ein paar Parkbesucher um das Blumen­beet in der Bildmitte herum auf und blieben sicher fünf Minuten lang in stille contemplatio floralis versunken stehen; als ich Angst hatte, das Licht würde nicht mehr lange gut sein, bat ich sie, wenigstens langsam ums Beet herumzugehen – bei 20 Sekunden Belichtungs­zeit hätte das gereicht, sie auszublenden, aber da waren sie skeptisch, also sind sie lieber ganz woanders­hin verschwunden …

5 Comments

  • derbaum

    das alte leiden – die lieben mitmenschen! die welt könnte so schön sein 😀 – rheinsberg ist fast 40 jahre her – vllt. sollte ich mal wieder nördlich von berlin erkundungen anstellen?

    • chw

      Ach, wenn sie mich mit Plaudern ablenken wollen, siehe gestern, hab ich ja meist gar nichts gegen die lieben Mitmenschen 🙂 Ich war jetzt auch nach sehr langer Zeit mal wieder da. Schon ganz niedlich alles, aber fast zu geleckt für meinen Fotogeschmack, da dürfte es gern auch etwas heruntergekommener sein – ja ja, in der Kürze des Aufenthalts nimmt man halt, was da ist …

  • siebbi

    Gerade letzte Woche las ich einen Spruch, der immer öfter passt: „Ich kann gut Mitmenschen umgehen“.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: